Beihilfenverordnung Rheinland-Pfalz: § 16 Kieferorthopädische Leistungen

Vorteile für Beamtinnen und Beamte sowie den Öffentlichen Dienst:
Leistungsfähige Angebote - auch von Selbst-
hilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst -  (Geldanlage, Kredite, Sparen, Vorsorgen, Versichern):
Vergleichen - Auswählen - Beste Konditionen sichern


Zur Übersicht der Beihilfenverordnung des Landes Rheinland-Pfalz:

§ 16 Kieferorthopädische Leistungen

Aufwendungen für eine kieferorthopädische Behandlung oder für die Beseitigung von Kiefermissbildungen sind beihilfefähig, wenn
1. nach einer zahnärztlichen oder kieferorthopädischen Bescheinigung die Behandlung zur Herstellung der Kaufähigkeit oder zur Verhütung einer Krankheit notwendig ist, und
2. der Festsetzungsstelle ein Heil- und Kostenplan vorgelegt wird.


Empfehlungen zu Heilkuren: www.heilkurorte.de  Urlaub: www.urlaub-gastgeber.de Erholung: www.urlaubsverzeichnis-online.de Hotels und Unterkünfte: www.hotelverzeichnis-online.de


 

mehr zu: Rheinland-Pfalz
  Startseite | www.beihilferecht.de | Impressum