Urteil zur Beihilfe: Eingeschränkter Beihilfeanspruch bei nicht anerkannter Heilbehandlung

Vorteile für Beamtinnen und Beamte sowie den Öffentlichen Dienst: Leistungsfähige Tarife und Angebote Geldanlage, Kredite, Sparen, Vorsorgen, Versichern Vergleichen - Auswählen - Beste Konditionen sichern

Zur Übersicht von "Urteilen zum Beihilferecht"

 

Hier bieten wir Ihnen eine Auswahl von Urteilen zum Thema "Beihilferecht":

Beihilfefähige Aufwendungen bei Krankheit

 

Die Kosten für eine wissenschaftliche nicht allgemein anerkannte Heilbehandlung sind nur ausnahmsweise beihilfefähig, wenn nach dem Stand der Wissenschaft die Aussicht, d.h. die begründete Erwartung auf wissenschaftliche Anerkennung besteht. Die bloße Möglichkeit einer solchen Anerkennung genügt nicht.
BVerwG Urteil vom 18. Juni 1998 - BVerwG 2 C 24.97


 

Nachschlagewerk zum Beihilferecht in Bund und Ländern

Wir bieten den Besuchern dieser Website diverse Publikationen für den öffentlichen Dienst an. Besonders beliebt ist das Buch zum Beihilferecht des Bundes und der Länder. Die Beihilfe ist nicht bundeseinheitlich geregelt, dennoch orientieren sich die meisten Länder an den Vorschriften des Bundes und wenden die Beihilfeverordnung des Bundes (BBhV) an. Der Ratgeber erläutert abweichende Landesregelungen. Das beliebte Taschenbuch können Sie für nur 7,50 Euro hier bestellen.  

NEU: Seminare zur Beamtenversorgung für Behördenmitarbeiter und Personalräte 

Weitere Websites:

www.beihilfe-online.de I www.urlaub-gastgeber.de I www.heilkurorte.de I www.einkaufsvorteile.de


 

  Startseite | www.beihilferecht.de | Impressum