Beihilfe (Stand: 2009) - Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung (freiwillig versicherte Mitglieder)

BEHÖRDEN-ABO - auch für Personalräte: drei Ratgeber zum Komplettpreis von 19,50 Euro: Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte, Beihilfe (Bund u. Länder) sowie Beamtenversor-gung (Bund u. Länder). Die Ratgeber erläutern selbst komplizierte Sachverhalte verständlich (mit Praxis-Beispielen). >>> hier anfordern 


Vorteilhaftes Einkaufen im Internet: Profitieren auch Sie von Schnäppchen und Einkaufsvorteilen. Unter www.einkaufsvorteile.de  finden Sie tolle und preisgünstige Angebote zu fast allen Themen rund ums Einkaufen...

Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung (freiwillig versicherte Mitglieder)

Die monatlichen Beiträge werden prozentual von mindestens 840 Euro (beitragspflichtige Mindesteinnahme) bis höchstens 3.675 Euro (Beitragsbemessungsgrenze) berechnet:

Beitragssätze in  der gesetzlichen   Pariatrisch finanziert:                       vom
Krankenversicherung 2009                Arbeitgeber und                    Arbeitnehmer 
                                                     Arbeitnehmer                       alleine finanziert
_______________________________________________________________________

Allgemeiner Beitragssatz                      14,6                                     0,9              15,5    

Ermäßigter Beitragssatz
(für Versicherte ohne Krankengeld-
anspruch, z.B. Beamtenbezüge)           14,0                                     0,9              14,9                   

 

.
Kommt eine Krankenkasse mit dem überwiesenen Geld nicht aus, darf sie einen Zuschlag erheben. Dessen Höhe ist aber begrenzt: Die Kasse darf höchstens ein Prozent Ihres Bruttoeinkommens von Ihnen verlangen. Danach kann der Versicherte aber die Kasse wechseln.


Empfehlungen zu Heilkuren: www.heilkurorte.de  Urlaub: www.urlaub-gastgeber.de Erholung: www.urlaubsverzeichnis-online.de Hotels und Unterkünfte: www.hotelverzeichnis-online.de


  Startseite | www.beihilferecht.de | Impressum